Nährstoffe

Mit diesem Modul werden Fliessgewässer anhand chemisch-physikalischer Kenngrössen beurteilt. Die Beurteilung der Nährstoffe orientiert sich an den Anforderungen an die Wasserqualität, wie sie im Anhang 2 der Gewässerschutzverordnung beschrieben sind: Die nummerischen Anforderungen werden direkt übernommen, die verbalen Anforderungen in nummerische Grössen umgesetzt und als Zielvorgaben verwendet.

Aufgenommene Parameter:

Gesamter Phosphor, Ortho-Phosphat, Nitrat, Nitrit, Ammonium, Gelöster organischer Kohlenstoff, DOC, pH-Wert, Temperatur, Abflussmenge, (ev. geschätzt), zur Charakterisierung der Messstelle, (Abfluss im Mittel, bei Hochwasser und bei Trockenwetter), Sauerstoff und mögliche zusätzliche Parameter (je nach Fragestellung und Einflussfaktoren, z.B. Schwermetalle). Jeweils mindestens 12 Stichproben pro Jahr.

Bewertung:

Aus den Resultaten der chemischen Untersuchung der Gewässerproben werden statistische Schätzwerte berechnet. Deren Vergleich mit den Anforderungen/Zielvorgaben führt zu einer Beurteilung in 5 Klassen.