Ökomorphologie Seeufer

Seen werden von vielfältigen menschlichen Nutzungen beeinflusst.  Auch die Uferbereiche vieler Schweizer Seen sind beeinträchtigt: Uferverbauungen reduzieren die Lebensraumqualität für Pflanzen und Tiere. Mit dem Modul Ökomorphologie Seeufer wird die Ökomorphologie der Seeufer untersucht und bewertet. Anhand von Luftbildern werden die eigentliche Seeufermorphologie sowie Nutzungen, Anlagen und Verbauungen im und am Seeufer anhand von verschiedenen ausgewählten Merkmalen erhoben. Die ökomorphologische Zustandserfassung der Seeufer erfolgt direkt in einem geografischen Informationssystem (GIS).

Aufgenommene Parameter:

Seeufermorphologie sowie Nutzungen, Anlagen und Verbauungen im und am Seeufer.

Bewertung:

Anhand einer Zielhierarchie werden einzelnen Uferkompartimenten wie z.B. «Flachwasserzone», «Uferlinie» und «Uferzone» differenziert betrachtet. Für jedes Uferkompartiment erfolgt eine Bewertung in fünf Klassen.